eSports – Die Neuerungen in FIFA 22: Vereins-Editor kehrt nach 15 Jahren zurück

0
0
eSports – Die Neuerungen in FIFA 22: Vereins-Editor kehrt nach 15 Jahren zurück



München – Wie auch in den vergangenen 28 Jahren bringt EA Sports activities auch in diesem Jahr ein neues FIFA-Spiel auf den Markt. Am 11. Juli wurde der offizielle Trailer vorgestellt, ran.de hat alle bisher bekannten Neuerungen im Liveblog:+++ Function “Verein erstellen” kehrt zurück +++Wie aus der offiziellen Web site von FIFA 22 zu lesen ist, bringt EA wohl die beliebte Möglichkeit zurück, seinen eigenen Klub zu erstellen. Wörtlich heißt es: “Lebe deine Fußballträume im Karrieremodus von FIFA 22. Erschaffe einen Verein und verwandle deine Spieler von Abstiegskandidaten in Weltstars.”Zuletzt gab es diese Möglichkeit vor rund 15 Jahren im 07er-Ableger der FIFA-Serie.+++ “HyperMotion” für realistischere Bewegungen +++Die größte Gameplay-Neuerung im aktuellen Teil dürfte wohl die angekündigte “HyperMotion” werden. Diese soll durch in einer realen State of affairs erfasste Bewegungen, die eins zu eins ins Spiel übertragen werden, für mehr Realismus sorgen.Im Trailer ist unter anderem David Alaba zu sehen, der im Münchner Olympiastadion Abläufe und Bewegungen bei einem Eckstoß im Auftrag für EA Sports activities vormacht.+++ Der Ankündigungstrailer +++Am 11. Juli battle es soweit, der Ankündigungstrailer zum neuen FIFA wurde von EA Sports activities vorgestellt. Dort sind unter anderem Kylian Mbappe, David Alaba, Trent Alexander-Arnold, Mason Mount, Vinicius Jr. und Heung-Min Son zu sehen, die das neue “HyperMotion” vorstellen.Wann das Spiel veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt. Traditionell liegt das Erscheinungsdatum aber zwischen Ende September und Anfang Oktober.

Du willst die wichtigsten FIFA-Information, Movies und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann gap Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten Information Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Retailer für Apple und Android.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.