FIFA 21: 5 Tipps für mehr Siege in der Weekend League

0
4
FIFA 21: 5 Tipps für mehr Siege in der Weekend League


Die Weekend League ist der härteste Wettbewerb in FIFA 21 Final Workforce. Hier findet ihr ein paar Tipps für den Begin in FUT Champions.

Das ist die Weekend League: Die Weekend League findet immer am Wochenende statt und ist der Modus, der euch in Final Workforce die besten Belohnungen bringen kann. Neben Münzen und Packs bringt sie euch ab einem gewissen Rang auch Participant-Picks, in denen ihr TOTW-Spieler für euer Workforce bekommen könnt.

Allerdings ist die Weekend League auch ziemlich hart. Ihr habt ein Wochenende lang Zeit, um 30 Spiele zu absolvieren. Normalerweise beginnt sie freitags um 09:00 Uhr und endet am Montag um dieselbe Zeit. Je mehr Siege ihr sammelt, desto stärker sind am Ende eure Belohnungen.

Die erste Weekend League in FIFA 21 wurde allerdings verschoben. Es bleibt additionally noch etwas Zeit zum Vorbereiten. Hier findet ihr einige Tipps, wie ihr intestine durch die Weekend League kommt.

FIFA 21 Weekend league
Die Weekend League bringt die besten Belohnungen, ist aber hart

1. Spielt immer konzentriert in der Weekend League

Man kennt das vielleicht von sich selbst: Im Karrieremodus oder bei Squad Battles hat man die KI schon komplett auseinandergespielt, führt 3:0 und es ist im Grunde unmöglich, das Spiel noch abzugeben. Auch in Modi, wo vielleicht nicht jeder einzelne Sieg zählt, lässt man die Konzentration manchmal etwas schleifen, wenn es intestine aussieht. Dann schaut man aufs Helpful, hört eine Nachricht ab – wie auch immer.

In FUT Champions kann das aber ziemlich schiefgehen. Die Gegner hier sind stark und selbst eine 3:0 Führung zur Pause heißt noch lange nicht, dass man auch als Sieger rausgeht. Wenn man die Konzentration verliert, ist die Gefahr, doch noch zu verlieren, hoch. Und das ärgert einen für das nächste Spiel nur noch mehr.

In der Weekend League zählt jeder einzelne Sieg eine Menge. Dementsprechend bitter ist es, sicher geglaubte Punkte noch aus der Hand zu geben.

Manche Spieler hören gerne Musik in der Weekend League, um sich noch besser zu konzentrieren. Auch das Abschalten der Kommentatoren hilft manchen beim Fokussieren. Allerdings ist das letztendlich Geschmackssache.

2. Nehmt Pausen

Die Weekend League ist mit ihren 30 Spielen ziemlich voll, und wenn man mal Zeit hat, ist der Reiz hoch, so viele Spiele wie möglich abzureißen. Doch das kann ein falscher Ansatz sein.

Wenn man gerade einen positiven Lauf hat, kann man natürlich versuchen, den so lang wie möglich fortzuführen. Doch bei einem Negativlauf kommt man schnell in Versuchung, „zumindest mit einem Sieg aufhören“ zu wollen. Das kann richtig schiefgehen: Man spielt weiter, verliert die Lust am Spielen und die Konzentration – und gibt Partie um Partie ab. Da bietet es sich eher an, einen Strich zu ziehen und später weiter zu spielen.

FIFA 21 Pause
Wenn der Frust zu groß wird, sollte man einfach Pause machen

Es kann sich dabei sogar lohnen, einfach einen Tag später wieder loszulegen. Einige starke Spieler ziehen so viele Matches von vorne bis hinten durch, wie möglich. Wenn man Glück hat, geht man denen aus dem Weg, wenn man später am Wochenende startet. Dann muss man nur schauen, dass noch genug Zeit für die Matches bleibt.

Wichtig ist, nicht zu sehr in Frust zu verfallen. FIFA ist dafür allerdings anfällig – letztens zerbrach ein Streamer nach einem Gegentor zum Beispiel einfach mal seinen PS4-Controller.

3. Spielt euch ein

Damit ist nicht unbedingt gemeint, dass man am Samstagmorgen vor der Weekend League noch ein bisschen Rivals zocken sollte – auch, wenn sich das natürlich auch lohnen kann. Gemeint ist eher, dass ihr schon vor der Weekend League versuchen solltet, eine Formation und Mannschaft zu finden, die euch liegt.

Während der Weekend League zu experimentieren, kann schwieriger sein, als mit einem Workforce zu spielen, in dem ihr jeden Spieler genau kennt und auch ein paar Laufwege auswendig wisst. Wenn allerdings so gar nichts geht – dann kann sich ein kleiner Umbruch auch während des Wochenendes lohnen.

Hier findet ihr die Übersicht einiger starker Formationen.

4. Lernt ein paar Ability Strikes

Im neuen FIFA hat Dribbling einen großen Wert. Zum einen könnt ihr mit starken Dribblings eure Gegner ausspielen und gleichzeitig den Ball halten, bis eure Mitspieler in guten Positionen für ein Abspiel sind.

Ability-Strikes können dabei das überraschende Ingredient sein, die euch genau das Bisschen Raum verschaffen, das ihr braucht. Dabei müsst ihr gar nicht die super-krassen Strikes lernen, die Tastenkombinationen wie eine Spezialattacke aus Tekken erfordern. Es geht auch mit kleinen Methods.

  • Die Ballrolle ist sehr effektiv, um an Gegnern und Torhütern kurz vor dem Zweikampf gerade so vorbeizugehen. Für die Ballrolle müsst ihr lediglich den Stick seitwärts zu eurer aktuellen Laufrichtung drücken.
  • Auch die „Bridge“ kann helfen. Da drückt ihr einfach doppelt auf R1/RB und bekommt einen kleinen Pace-Enhance, der euch am Gegner vorbeibringen kann.
  • Außerdem lohnt sich auch das neue Agile Dribbling, um den Ball eng am Spieler zu führen und Gegner ins Leere laufen zu lassen. Dafür müsst ihr einfach R1 halten und dann den linken Stick bewegen.

Einige weitere gute Ability-Strikes findet ihr hier im Video vom Fokus Clan auf YouTube:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bedenkt, dass insbesondere 5-Sterne-Skiller Methods besonders intestine ausführen können. Je besser das Ability-Ranking eurer Spieler, umso höher die Likelihood auf Erfolg.

Der Drag Again ist in FIFA 21 nicht ganz so stark, wie gewohnt. Setzt ihn nur situationsbedingt ein.

5. Achtet genau auf eure Verteidigung

Neben dem Dribbling haben die ersten Tage in FIFA 21 gezeigt, dass Pässe in den Lauf aktuell sehr stark sind. Schnell wird die Verteidigung überspielt, wenn man gute Pässe in den Lauf schneller Angreifer spielt. Außerdem sind Flanken wieder effektiv – auch das sollte man nach einem Jahr in FIFA 20, in dem quasi keine Kopfballtore fielen, nicht vergessen.

FIFA 21 Defensive
Wenn Gegner starke Laufwege haben, nutzen sie jeden defensiven Fehler aus

Deswegen gilt: Die Verteidigung muss stehen. Sowohl Dribbler als auch In-den-Lauf-Sprinter können abgefangen werden, wenn die Verteidigung intestine positioniert steht. Deswegen lohnt es sich, vor allem mit Mittelfeldspielern zu versuchen, früh Bälle abzufangen. Innenverteidiger aus der Viererkette zu ziehen ermöglicht jede Menge Räume, die der Gegner eiskalt ausnutzen kann.

Aggressiv mit dem Innenverteidiger auf den Angreifer zu gehen sollte man nur versuchen, wenn man absolut sicher ist, den Ball erobern zu können. Denn wenn der Stürmer den Zweikampf gewinnt, ist er meistens durch und hat nur noch den Keeper vor sich.

Welche Tipps für die Weekend League habt ihr? Kennt ihr noch ein paar Methods, die man drauf haben sollte? Erzählt es uns in den Kommentaren! Ihr seid eher im Karrieremodus unterwegs? Dann findet ihr hier die besten Talente in FIFA 21.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.