FIFA 22-Leaker enthüllt: FIFA 23 übernimmt “Fortnite-Strategie” (Gerücht)

0
1
FIFA 22-Leaker enthüllt: FIFA 23 übernimmt “Fortnite-Strategie” (Gerücht)



Startseite // Video games // FIFA 22-Leaker enthüllt: FIFA 23 übernimmt “Fortnite-Strategie” (Gerücht)FIFA 22 -Erst der Nachfolger (FIFA 23) könnte Free-to-Play und Crossplay bekommen. – (C) EA SportsErst vor wenigen Wochen haben wir euch berichtet, dass der größte Konkurrent von der FIFA-Videospiele, PES 2022, angeblich Free-to-Play wird. FIFA 22 wird es nicht, aber für FIFA 23 soll es bereits Pläne geben, dass man die “Fortnite-Strategie” übernimmt. Wie genau soll das ablaufen?
Derzeit dreht sich alles um FIFA 22 und der Hypermotion-Technologie, die uns EA in den kommenden Tagen näher erklären wird. Leider steht die neue Technologie nur der PlayStation 5- und Xbox Collection X-Model zu und Spieler müssen dafür auch weitere 20 Euro zahlen, weil sie dafür die Final Version benötigen.

Anscheinend gibt es noch interessantere Informationen zum nächsten Spiel, FIFA 23.
Demnach soll eine wichtige Funktion von Fortnite übernommen werden: Free-to-Play und Crossplay.
Crossplay für FIFA 23?
Derzeit ist nicht abzusehen, ob FIFA 22 tatsächlich Crossplay erhalten wird. Aber für das nächste Spiel könnte EA laut dem Tweet von DonkTrading bereits darauf hinarbeiten.

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.Mehr erfahren
Inhalt laden
Twitter Tweets immer entsperren

Epic Video games ermöglicht es mit Fortnite Spielern gegen jede Plattform anzutreten, egal auf welcher Konsole oder Plattform sie sich befinden. Da FIFA kein Ego-Shooter ist, könnte man annehmen, dass EA Sports activities auch kein Drawback damit haben wird.
Ein massiver Leak? Aber Donk battle in der Vergangenheit ziemlich treffsicher mit seinen Leaks. Allerdings lässt sich die Data über das Free-to-Play und Crossplay von FIFA 23 derzeit nicht verifizieren.
Wird FIFA Free-to-Play?
Neben dem Crossplay-Leak für FIFA 23 sagte Donk auch, dass der zukünftige Titel Free-to-Play sein wird. Auch wenn das ziemlich absurd klingt, weil sich FIFA jedes Jahr wie Semmeln am Sonntag verkauft: Dank Final Staff könnte EA Sports activities die “Fortnite-Strategie” anwenden. Immerhin verdient Epic Video games viel Geld dadurch, dass man saisonale Occasions mit Battle Move und Skins verkauft. Und auch Final Staff hat sich zu einem wichtigen Einnahmefaktor gemacht. Man könnte noch mehr verdienen, wenn das Grundspiel kostenlos wird.
Ob das ganze FIFA 23 nun tatsächlich Free-to-Play wird kann man anzweifeln. Aber das Final Staff für das nächste FIFA für alle frei spielbar ist, damit ALLE Geld ausgeben dürfen, könnte durchaus möglich werden.
FIFA 22 wird am 1. Oktober für PS5, Xbox Collection X/S, PC, PS4, Xbox One, Nintendo Change und Google Stadia erscheinen. FIFA 23 befindet sich sehr wahrscheinlich schon bei EA Sports activities in Vorbereitung.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.