Hertha BSC verpflichtet FIFA-Spielerin Marina Preradovic

0
0
Hertha BSC verpflichtet FIFA-Spielerin Marina Preradovic




Die eSport-Akademie von Hertha BSC erhält Zuwachs der besonderen Artwork: Marina ‘Mari’ Preradovic tritt dem Crew als erste FIFA-Spielerin bei. Ihre Place und Aufgaben im Verein stehen noch nicht remaining fest, ihre Rolle in der Szene dagegen schon.

Neuzugang für Herthas eSport-Akademie: Marina ‘Mari’ Preradovic. 

Hertha BSC


Marina Preradovic verstärkt die FIFA-Abteilung von Hertha BSC, das gab der Verein am 13. Juli offiziell bekannt. Die 21-jährige Lehramt-Studentin bezeichnet sich selbst als Gold-1-Spielerin in FIFA 21 und streamt zudem auf Twitch.


Zocken und Inhalte zu erstellen, steht für sie auch beim Bundesligisten auf dem Programm. Preradovic will herausfinden, ob sie eher das Spielerische oder der Content material-Bereich nachhaltig fesselt. Entsprechend hat sie sich ihre Ziele gesetzt: “Den Verein näher kennenzulernen, eine Menge Spaß zu haben und – das Wichtigste ist – mich weiterzuentwickeln.”


In der Ankündigung von Hertha erwähnt ‘Mari’ ausdrücklich auch die Digital Bundesliga. Ob damit nur die Open gemeint sind oder auch die Membership Championship, wird von ihrer Leistung abhängen.

“Ich möchte gerne ein Vorbild sein”


Als weibliches Expertise kommt ‘Mari’ eine besondere Rolle zu, denn die FIFA-Szene ist stark männerdominiert. Preradovic ist somit eine Ausnahme – aber nicht mehr lange, wenn es nach dem Hertha-Neuzugang geht: “Was ich sehr gerne vorantreiben möchte, ist, dass es mehr Frauen im eSport gibt. Ich glaube, dass es viele Talente unter den Frauen und Mädchen gibt – ihnen möchte ich Mut machen, sich auszuprobieren. Ich möchte gerne ein Vorbild sein.”


Die Verpflichtung von Preradovic bestärkt den Pattern zu mehr Diversität im eSport. Vor der Hertha nahmen bereits RB Leipzig mit Lena Güldenpfennig und der Fokus Clan mit Fabienne ‘Fabienne’ Morlok erste Spielerinnen in ihre FIFA-Mannschaften auf.


Güldenpfennig absolvierte sogar zwei Partien in der VBL Membership Championship. Ähnlich sieht es worldwide aus. Noch ist zwar ein weiter Weg zu gehen für die Frauen der FIFA-Szene, doch mit jedem neuen Vorbild wie Marina Preradovic kommen sie einen Schritt voran.


Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.